Ron Diva – Tourtagebuch – Hemmoor

Am 30.10.2010 gastierte Ron Diva bei uns in der Kulturdiele Hemmoor und hat darüber ein paar Zeilen in seinem (wieder neu aktivierten) Tourtagebuch eingetragen:

“30.10.10 – Hemmoor, Kulturdiele
Auf dem Weg von Kiel nach Hemmoor nehm ich die Fähre über die Elbe, die ebenso wie von unserem kleinen Boot zeitgleich von einem riesigen Containerschiff passiert wird. Ich frag mich natürlich, wohin der Weg führt und finde schon, das hat ein wenig was romantisches. In Gedanken singe ich leise: „Nimm mich mit Kapitän auf die Reise!“.
Untergebracht bin ich heute Abend in einem Ferienhaus direkt am Wasser, wohin mich auch am Nachmittag mein erster Weg führt. An der Wand hängen im ganzen Haus Tourposter mit Signaturen, Bilderrahmen mit Konzertkarten und – mehr als alles andere – riesige Tourplakate von Grönemeyer. Es hätte mich schlechter erwischen können. Find ich gut. Wolfgang legt noch mal Holz im Kamin nach, damit ich’s abends auch schön muckelig hab und verabschiedet sich dann. Eigentlich wollt ich mich noch mal hinlegen, aber die Zeit rennt ja auch schon wieder so. Also fahr ich rüber zur Kulturdiele in den Nachbarort nach Hemmoor, Hometown of Thees Uhlmann.
Der Konzertraum in dem alten, schönen Haus ist eine Art Festsaal, wo bestimmt auch Hochzeiten oder Geburtstage gefeiert werden. Unter der Decke hängen dicke schwere Balken und ich find’s total gemütlich hier. Gleich in den ersten Gesprächen und dann während des Soundchecks merke ich, die Leute hier sind sehr freundlich und angenehm. Das kann ein schöner Abend werden.
Ich zieh mich dann noch etwas in mein Standesamt-Trauzimmer zurück, das ich heut für mich allein hab, freu mich über das Vitamalz, bekomme von dem Salat vor’m Konzert kaum was runter, heb mir den für später auf und dann geht’s ja auch schon fast los. Relativ pünktlich.
Der Raum, der Sound und das Licht sind gut. Die Leute sitzen im bestuhlten Saal in Reihen und sind von Anfang an aufmerksam und lassen sich ein auf das, was ich ihnen da in den Schoß werfe. Wenn ich so durch die Reihen schaue, sehe ich Menschen zwischen 15 und 55 und freue mich, daß wir sehr gut miteinander klarkommen, es macht richtig viel Spaß. Ich gerate zwischen den Songs immer mehr in’s Erzählen, drifte hier und da mal etwas ab, was für mich ok ist und den Leuten hier auch gut zu gefallen scheint und nach dem Konzert jemanden sagen lässt, was ich einen Tag vorher auch schon mal so ähnlich zu hören bekam: „Mensch, du bist ja zwischen Deinen Liedern auch ein richtiger Komiker!“ Ich begründe das mit dem trockenem Humor, der uns Norddeutsche verbindet. Na ja, wenn’s mit der Musik mal nichts mehr ist…
Daß bei den vielen CDs, die ich nach den Konzerten neuerdings verkaufe, mittlerweile mein Name meisstens handschriftlich mit drauf muß, fand ich übrigens anfangs etwas seltsam, aber man gewöhnt sich an vieles und an manches auch sehr schnell. Und daß man zu der Gelegenheit wenigstens auf ein paar kurze Sätze die Leute kennenlernt, für die man da grad gespielt hat, das gefällt mir ganz gut.
Der Saal wird anschließend wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt und mir wird während dessen klar, was hier in Gemeinschaft so auf die Beine gestellt wird von den Leuten, die ihre kleine Stadt hier mit Kultur füttern.
Bevor wir das Licht ausmachen, werf ich noch einen Blick in die Ausstellung eine Etage höher, wo ich eine gar nicht mal so kleine Auslage von Tomte-Platten und –Artikeln finde. Hier schließt sich der Kreis.
Schließlich auf der kurzen Fahrt in’s Ferienhaus bekomme ich einen solchen Hunger und freu ich mich schon so auf den Salat und das Brot. Spitze, so ein Mitternachtsessen! Im Kamin glüht’s auch noch. Da schau ich noch etwas rein, fahre die innere Maschine langsam runter und halt dann auch nicht mehr lange durch. Daß das Bett für mich viel zu kurz ist und ich mich deswegen auf die Couch hau’, macht heute nichts. Das war ein sehr schöner Abend und mir geht’s gut.”

Ron, danke das Du da warst .. es hat mega viel Spaß mit Dir gemacht!

Ron Diva @ Official Website
Ron Diva @ Rock-Spot.de
Culturkreis Hemmoor e.V.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.