Graffiti Künstler oz

Graffiti-Legende OZ bekommt einen farbenfrohen Sarg

Bunt ist der Sarg, genauso wie sein Leben; Graffiti-Legende und Künstler OZ wurde mit einer Trauerfeier am 17.10.2014 auf dem Friedhof Ohlsdorf in Hamburg beerdigt.

Wäre er noch am Leben, würde Walter Josef Fischer sich an diesem Oktobertag vermutlich so fühlen, wie er sich immer gefühlt hat: verfolgt und umzingelt. Denn es sind rund 350 Trauergäste zu seiner Beerdigung auf dem Ohlsdorfer Friedhof erschienen: Stadtteilaktivisten, Sympathisanten aus der linken Szene, Fans des FC St. Pauli und Sprayer. Viele haben Bier dabei. Vor dem Eingang zum Fritz-Schumacher-Trauerzentrum, am Stehpult mit dem Kondolenzbuch und in der Trauerhalle selbst herrscht absolutes Fotografierverbot, aus „Gründen der Pietät“. Die Fotografen und Kameraleute halten den geforderten Abstand, aber sie werden dennoch quer über die Straße bepöbelt. (Quelle: Abendblatt.de)

Zuvor stand sein farbenfroher Sarg (bemalt durch Freunde und Artists), der u. a. durch eine Spendenaktion finanziert wurde in einem Raum der OZM Art Space Gallery, den der verstorbene Streetartist OZ selbst gestaltet hat.

R.i.P. OZ !

öfter OZ Sarg - OZM Art Space Gallery

Ein farbenfroher Sarg für OZ (via blogrebellen.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.