WAR: Tagebuch eines Möchtegern-Maschinisten Teil 1

Also ich bin ein Maschinist. Wie Maschinist? Na ein Charakter mit dem Namen Heilofx aus Warhammer Online. Eigentlich nennt man mich auch Sven und da ich den Frank schon eine Weile online (naja real wird irgendwie bei uns nix) kenne, werde ich hier meine Erfahrungen mit dem Maschinisten reinbloggen 🙂 Das ich das machen möchte, ist mir leider erst ab Level 37,8 eingefallen. Also geht es erst ab diesem Bereich los …

Heute war meine Erfahrungsleiste bei 80% und Level 38 fast erreicht. Ich durfte blos nicht auf die Erholungsleiste schauen, die mir gerade mal gefühlte 85% anzeigte. Nun gut, ich war nach dem Wochenend-Knüller Bastionstreppe (mein erstes Mal) noch in der Chaoswüste gebunden und suchte einige PQs auf. Diese waren aber entweder überfüllt oder die Mobs nervten mit diesen Bodenklatschern.

Ich fand dann einen netten kleinen Baum mit vier orangen lvl41 Sigmarpriestern die recht zügig respawnten. Also wie gehabt Napalm hingeschmissen, vorher Geschütz hingebaut und dann mit Säurebombe oder Blendgranate gepullt. Vorsichtig war so in ca. 10 Minuten die Leiste auf 90% und damit auch die Erholungsleiste dahin.

Meine Laune war nun auf dem Tiefpunkt, denn statt 2400 Exp pro Mob gab es nun nur noch 700. Da muss man aber bekanntlich durch also weiter grenadieren, denn Level 38 war an diesem Tag angesagt.  Bei ca. 93% war dann das Gepäck voll und ich flog in das nächste Lager.

Als ich mein Gepäck erleichtert hatte, sah ich meinen Freund von der Kopfprämie und siehe da, kurz über alte Zeiten und neuen Gefahren geplaudert und es ruckelte kurz und es erschien die Zahl 38 !

Maija, eine süße Heilerin und Spielkollegin in jeder Hinsicht kam dann online. Schon oft hatten wir gemeinsame unsere Level geschafft. Wenn sie dabei ist, geht das Leveln durch AE-Skills um vieles schneller und effektiver, also quasi ohne Pause. Also wieder hin zu der PQ vom Anfang und pullen pullen und nochmals pullen. Immer ca 8 Mobs und dann Napalm. Zum einholen während des laufens nahm ich immer die Donnerbüchsensalve.

Leider befindet sich dieser Skill auf der Bastlerlinie und damit hat man keine Skillpunkte und dadurch keine weitere Schadenseröhung als Schütze und Grenadier. Aber zum Pullen reicht der Skill allemal.

Nun ja, leider war der PQ-Spot nicht mehr so effektiv, da man oft zu Boden geworfen wurde und das dann agro für den Heiler bedeute. Nach je einem Tod für Heiler und Maschinist beschloss ich einen anderen PQ-Spot zu suchen. Vorraussetzng mindestens 10 bis 15 Nahkampf-Mobs mit sehr guten Respawn und mindestens Level 40. Nach ewigen suchen im Schwarzfels-Gebiet war nach 30 Minuten dann Schluss und ich verschob die Suche auf den nächsten Login.

Der wird wohl am Freitag sein und mit einer hoffentlich langen Erholungsleiste. Bis dahin heisst es Spielpause und die ersten Frühlingsstrahlen genießen oder Sigmarpriester leveln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.