Apple - Logo

Apple veröffentlicht iOS Sicherheitsupdate 6.1.2

Apple hat am Dienstagabend nun sein iOS Sicherheitsupdate 6.1.2 veröffentlicht. Das Update behebt das akute Problem mit Exchange-Servern, dem Microsoft E-Mail-System für Firmen. Nach wie vor klafft jedoch die Sicherheitslücke, mit der über die Notruffunktion der Zugriff auf verschiedene Funktionen des iPhone möglich ist.

öfter iOS-612-Update-Prozess

Das Update behebt den Fehler der sich in Verbindung mit einem Exchange-Mailserver auftat. Besonders Firmen nutzen das iPhone für Ihre E-Mail-Kommunikation, Adress- und Terminverwaltung und waren somit sofort von dem Fehler betroffen.

Der Fehler sorgte ab iOS 6.1 dafür, dass das iPhone in einer Art Endlosschleife immer wieder den Kalender des Exchange-Servers abfragte, um neue Termine zu synchronisieren. Das verursachte auf beiden Seiten eine hohe Auslastung. Beim iPhone ging dies zu Lasten der Akkulaufzeit, beim Exchange-Server sorgte der Fehler für eine unnötig hohe Belastung von Prozessor und Speicher. (Quelle: t-online.de)

Über das sogenannte OTA (Over The Air) Downloadverfahren kann sich jeder iPhone Benutzer das 12Mb große/kleine Sicherheitsupdate automatisch herunterladen und installieren. Warum bei diesem Update nicht auch gleich die “wieder” entdeckte Sicherheitslücke mit der Codesperre geschlossen wurde, ist nicht bekannt.

Ich würde sagen, das es Apple sehr eilig mit der Beseitigung des Exchange-Fehlers hatte und wir höchstwarscheinlich sehr flott ein weiteres Update per OTA bekommen (6.1.3 !?!?), das dann das Sicherheitsproblem mit der Codesperre behebt, sofern Apple den Fehler findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.